EFT Klopfen (Emotional Freedom Technique)


Das sanfte Klopfen an verschiedenen Akupunkturpunke ist eine Selbsthilfe und wirkt lösend und entspannend. Durch diese Technik können Ängste/ Sorgen/ alte energetische Muster oder Stress aus dem energetischen System deines Organismus ausgeweitet werden. Die beruhigende Wirkung kann ebenfalls sehr effizient vor dem Einschlafen angewendet werden, um den Tag abzuschließen und den Organismus auf ein erholsamen Schlaf vorzubereiten.


Das Klopfen auf den entsprechenden Punkten soll stehts sanft und liebevoll geschehen.

Für eine verstärkte Wirkung können entsprechenden Affirmationen gesprochen werden. Aber aufgepasst! Affirmationen sollen nie in Verneinugsform gesprochen werden, wie z. B. ich haben keine Angst mehr vor Spinnen. Das universale Gesetz kennt keine Verneinung. Also empfängt es deine Botschaft als: ich habe Angst vor Spinnen. Das ist sehr wichtig zu verstehen. Eine entsprechenden Affirmation könnte lauten: Ich bleibe ruhig, wenn ich eine Spinne sehe, die tun mir nichts.

Ich beginne das Klopfen oft an dem Drittenauge an der Stirn, aber da kannst du dich von deinem Bauchgefühl leiten lassen und auch da klopfen, wo du gerade Druck verspürst oder Schmerzen hast. Danach gehe ich beidseits über die Augenbrauen, zwischen Nase und Lippen und in der Vertiefung oberhalb vom Kinn. Anschließend unterhalb der Schlüsselbeine, auf Herzebene und entlang der Rippenbögen. Zum Teil zieht es mich auch in den Bauchraum, lass dich da wirklich leiten, du kannst nichts falsch machen und du wirst sehen wie gut es dir tut und wie befreiend es für dich sein wird.

Ein Punkt entlang des kleinen Fingers, an der Mittelhand (siehe Bild) kann helfen alte Themen und Traumen aufzulösen. Es gibt noch einige mehr, doch diese Punkt verwende ich persönlich sehr gerne.

Auch bei den Tieren kann man diese Technik anwenden, da muss das klopfen ggf. mit einem leichten rotierendem Druck ersetzt werden, da zum Beispiel Katzen und Hunde klopfen weniger mögen, Pferde hingegen eher mehr. Aber auch da ist Einfühlungsvermögen gefragt, damit man achtsam auf jedes Individuum eingehen kann.

Ich wünsche dir viel Freude beim Ausprobieren und tolle Erkenntnisse.

Herzlichst eure Martina